Standort Liechtenstein!


Liechtenstein:

Grundlage.

Die Staatsgewalt ist im Fürsten und im Volke verankert. Mit 160 km² ist

Liechtenstein der viertkleinste Staat in Europa. Trotz seiner Kleinheit blickt das Land auf eine bewegte Geschichte zurück. Eine Geschichte rasanter Entwicklungen, nicht zuletzt vom Agrarland zum Industriestaat. Liechtenstein entwickelte sich seit Anfang der 50er Jahre zu einem der attraktivsten und erfolgreichsten Wirtschaftsstandorte in Europa. Als moderner Wirtschaftsplatz steht Liechtenstein für Innovation, Entwicklung und Stabilität.

 

STABILE SOZIAL- UND RECHTSORDNUNG.

Seit 1923 besteht eine Wirtschafts-, Zoll- und Währungsunion mit der Schweiz.

1995 wurde Liechtenstein EWR Mitglied und partizipiert seither an den vier Grundfreiheiten (freier Waren-, Dienstleistungs-, Personen- und Kapitalverkehr) des Europäischen Binnenmarkt.

Liechtenstein kennt kein Notstandsrecht. Im Gegenteil: Die liechtensteinische Verfassung stellt in Art. 34 das Privateigentum ausdrücklich unter Schutz. Seit 1926 sind Gesetze zum Schutz der Privatsphäre in Kraft und begründen eine lange Tradition im Bereich der Asset Protection für Kunden aus aller Welt.

Das liechtensteinische Gesellschaftsrecht bietet attraktive Möglichkeiten zur Sicherung und Strukturierung des Vermögens. Insbesondere das liberale und bewährte Stiftungs- und Trustrecht in Verbindung mit den stabilen wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen stellt seit jeher ein ideales Umfeld für die Errichtung nachhaltiger und attraktiver Nachfolgeregelungen dar.

Damit werden Vermögenswerte über Generationen hinweg gesichert, geschützt und potenzielle Gefahren wie geopolitische Risiken oder Haftungsrisiken minimiert.

 

POLITISCHE STABILITÄT SEIT 300 JAHREN. 

Die Verfassung definiert Liechtenstein als konstitutionelle Erbmonarchie auf demokratischer und parlamentarischer Grundlage. Das Haus Liechtenstein stellt den Landesfürsten. Die Souveränität ist gleichermaßen zwischen Fürsten und Volk geteilt.

In den vergangenen 20 Jahren hat sich das Bruttoinlandsprodukt auf aktuell rund 5,3 Milliarden Schweizer Franken verdoppelt. Gerade in Zeiten globaler Finanzkrisen und Staatsschulden hat sich das schuldenfreie Liechtenstein als stabiler, verlässlicher und effizienter Akteur auf dem internationalen Parkett bewiesen. Die Staatsquote ist mit 24,2 % die tiefste aller europäischen Länder. Der schlanke Staatsapparat ist bezeichnend für Liechtenstein. Auch die Analysten von Standard Poor’s bestätigen die hohe Attraktivität des Landes. Seit Jahren bewerten sie Liechtenstein mit einem AAA Rating und betonen den stabilen Ausblick.

[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

[Most Recent Quotes from www.kitco.com]